Archiv - 1898-1996

1996
Die Musikabteilung ist 40 Jahre alt und richtet das Landestreffen der Turnier- und Spielmannszüge aus. Im Zuge der Konzentration
im Sport spielen in diesem Jahr erstmals die Handballmannschaften zusammen mit der Turnerschaft Esslingen unter dem Namen  "TEAM Esslingen".

1995
Die Fußballabteilung feiert mit einer Sportwoche und einem Festabend ihr 75 jähriges Jubiläum. Als Aufsteiger zur A-Klasse
haben sie zusätzlichen Grund zum Feiern. Aus der alten "AWO-Küche" entsteht in Eigenarbeit ein schmucker Treffpunkt,
hauptsächlich für die TSG-Jugend.Das "Cafe Ole". Die 1.Handballabteilung spielt bei einem Einladungsturnier in Brasilien.

1993
Das Waldheim erhält nach außen ein neues Gesicht. Neue Farbe, neue Fenster, neue Fensteläden ergeben ein optisches
Schmuckstück.

1992
Das 1.Zollberfest findet unter maßgeblicher Beteiligung derAbteilungen der TSG statt.

1990
Wir registrieren das 1000. Vereinsmitglied ! Zukunftsperspektiven im Sport: Der kommerzielle Anbieter mit frei wählbarer Trainingszeit - und hohen Beiträgen - liegt voll im Trent. Der klassische Sportverein muß sich darauf einstellen.

1988
Werner Pirner wird zum neuen 1.Vorsitzenden gewählt. Der Verein feiert sein 90 jähriges Jubiläum.

1987
Die Gruppe "Mutter- und Kindturnen" beginnt ihren Übungsbetrieb. 24 Spielleute und 13 Turner sind beim "Deutschen Turnfest der Superlative" in Berlin dabei (120 000 Teilnehmer).

1986
Günter Schubert wird in der Hauptversammlung zum 1.Vorsitzenden gewählt.

1978 mußte die große Holztribüne im Stadion wegen Baufälligkeit abgerissen werden 1978
Die Tribüne im Waldheimstadion muß laut Sachverständigenurteil abgebrochen werden. Erste Überlegungen über eine
Fusion der Vereine TSG und Waldheimverein. Eine  Tennisanlage soll errichtet werden. Kontakte mit der Stadt Esslingen werden aufgenommen.

1977
Das Waldheimstadion erhält eine Kunstofflaufbahn, verlängert diese auf den Internationalen Standart von 400m.

1976
Hallensaison 75/76: Die 1.Handballmannschaft steigt in die Würtembergische Oberliga auf und wird auf Anhieb Würtembergischer Meister.

2. Internationale Volkssportfest 1974
Das 2. Internationale Volkssportfest findet widerum unter hervorragender Bedingung statt. Im Waldheim wird ein Sitzungszimmer eingerichtet.

1973
5 Jahre Turn- und Sportgemeinschaft. Aus diesem Anlass findet eine glanzvolle Jubiläums- und Sportwoche statt. Einige tausend Teilnehmer beteiligen sich an unserem 1. Internationalen Volksmarsch.

 

 

1963
Deutsches Turnfest in Essen. Mit 70 Teilnehmern stellt die TSG die größte Riege des Kreises.

Gauturnfest 1966 1962
Unsere Auskleideräume im Sanitär-bereich werden den Anforderungen nicht mehr gerecht. Der Trakt wird vergrößert was für den Verein eine große finanzielle Belastung bedeutet.

1958
Eberhard Pfeiffer verläßt aus beruflichen Gründen Esslingen. Otto Schönhaar übernimmt nun das Vereinsruder. Der Verein feiert sein 60 jähriges Jubiläum.

1957
Nach Max Gohl erhält die TSG mit Eberhard Pfeiffer einen neuen Vorsitzenden.

1956
Unter dem neuen Vereinsvorsitzenden Albert Klein wird der Spielmannszug wiedergegründet. Der Verein nimmt in diesem Jahr den Namen Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) an.

50 Jahre ATV. Turnerische Vorführung im Waldheim 1953
Wechsel im Vorstand. Eugen Munder gibt den Vorsitz an Max Gohl ab. Zahlreiche Teilnehmer reisen zum ersten Deutschen Turnfest nach dem Krieg nach Hamburg.

1948
Das Vereinsleben entwickelt sich sehr gut, sportliche Erfolge bleiben nicht aus Die Tischtennisspieler stellen einen Würtembergischen
Einzelmeister der Klasse B.

1947
Die Handballabteilung steht wieder auf eigenen Füßen. Auch die Schüler- und Schülerinnenturnstunden werden aufgenommen.

1946
Der Verein wird unter dem Vorsitz von Eugen Munder wieder gegründet. Wir erhalten unser Gelände zurück, im Waldheimgebäude sind die Amerikaner eingezogen. Die Tischtennisspieler sind die ersten, die offizielle Vereinswettkämpfe bestreiten. Die Fußballabteilung wird ins Leben gerufen.

1945
Am Ende des 2.Weldkrieges läßt die amerikanische Besatzungsmacht begünstigt durch die Wiedergründung des ATV unter Federführung einiger alter Vorstands- und Ausschußmitglieder den Verein zu.

1933
Das politische Klima hat sich verändert. Der Verein darf seine Tätigkeit nicht mehr ausüben, er wird von den damaligen Machthabern verboten und aufgelöst. Vermögen, Spielplatz und Waldheim werden beschlagnahmt.

30 Jahre ATV.1928
30 Jahre ATV. Ein glänzendes Fest mit Fußball, Handball und Leichtathletik. Dazu Fest- und Fackelzug, man feiert der Zeit
entsprechend.

1918
Der Verein hat noch 120 zahlende Mitglieder. 45 Mitglieder sind gefallen.

1914
Der erste Weldkrieg und die Folgen setzen dem Verein schwer zu. 180 Mitgliederwerden zu den Soldaten eingezogen.

1912
Aktueller Mitgliederstand: 300 Männer, 52 Zöglinge, 27 Turnerinnen, 42 Schüler, 22 Schülerinnen. Der Waldheimverein wird gegründet, er erhält eine Schankkonzession.

 

Mitgliedsmarken  Mitgliedsmarken

Einzugsermächtigungen waren früher unbekannt,statt dessen gingen die Unterkassiere von Mitglied zu Mitglied, zogen den Beitrag ein und gaben die Mitgliedsmarken aus, die dann sorgfältig in das Mitgliedsbuch geklebt wurden. 

1910
Nach der Verhandlung mit dem Oberbürgermeister steht die Gymnasium- Turnhalle an einem Abend pro Woche zur
Verfügung. Die Spieleleuteabteilung wird gegründet.

1911
Mitgliedstand 274, die Damenriege wird neu gegründet. Eine Schankkonzession wird vom Bezirksbeirat
abgelehnt.

1908
Turnfreund Seemann wird 1. Vorsitzender. Es wird ein Gelände auf dem Eisberg erworben

1905
Mitgliederstand: 89 Männer, 11 Damen, 15 Zöglinge

1904
Mitgliederstand: 92 Mitglieder zuzüglich 11 Damen und 6 Zöglinge. Erste Vereinsfahne, Fahnenweihe am 30.07.1904

1903
In einer Mitgliederversammlung am 23.05.1903 wird beschlossen, die Damenriege zu den Versammlungen zuzulassen.

1902
Die erste Damenriege wird gegründet.

1900
Gründungsmitglied Balluf scheidet aus dem Amt, an seine Stelle tritt Turnfreund Henkel

Gründungsjahr 1898
Gründungsjahr des Arbeiterturnvereins Esslingen (ATV). Die erste konstituierende Generalversammlung findet am 18.Dez.1898 im Gasthaus "Zum Deutschen Haus" statt. Dieser Versammlung folgt die erste Ausschußsitzung, die sich neben der Turnhallenfrage vor allem mit der finanziellen Grundlage des Vereins befaßt. Es wird die Ausgabe von 3-Mark Aktien beschlossen.

 

TSG Esslingen 1898 e.V., Neuffenstraße 87, 73734 Esslingen a.N., Tel: 0711/387676, tsg(at)tsg-esslingen.de
© TSG Esslingen und
Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG