Suche

Regnerischer Abschluss beim Kirbelauf 2018

Es überrascht die wenigsten, dass auch dieses Jahr wieder einige Zollberger Rennmäuse beim Nellinger Kirbelauf angetreten sind, um sich mit anderen Kindern zu messen. Wie die Jahre zuvor waren auch wieder Geschwister-Kinder mit dabei.

Zum Beispiel bei unseren Kleinsten, den weiblichen Bambinis, sind Lina Klein und Lana Fee Gerber ebenfalls auf der Laufstrecke unterwegs gewesen. An der Hand ihrer Mütter, dafür vielen Dank an euch beide, haben sie, wie es aussah, mit viel Freude die 400m-Strecke bewältigt. Unter 100 Mädchen haben die Beiden die Plätze 72 und 85 erreicht. Lana Fee, gerade mal 3 Jahre alt, war in 2:51min die 2. schnellste ihres Jahrganges. Lina, 4 Jahre alt, war mit 2:21min 3. in ihrem Jahrgang. Das wichtigste war allerdings, dass sie mit einem Lächeln auf den Lippen ins Ziel gelaufen sind.
Eine weitere Teilnehmerin, Inka Klenk, hat erstmalig ohne Begleitung die Strecke in Angriff genommen. Dazu gratulieren wir ihr recht herzlich. Sie schaffte mit 1:54min eine Zeit unter 2 min und erreichte damit einen hervorragenden 22. Platz.

Bei den Bambini-Jungs konnten sich leider nur 2 Kinder dazu durchringen an den Start zu gehen. Dabei hat Jake Gerber auf der Strecke leider etwas Pech gehabt. Etwa 100m nach dem Start ist ihm ein anderer Junge in die Füße gelaufen, beide hat es daraufhin auf den harten Asphalt geschmissen. Unser tapferer Jake ist unter Tränen aufgestanden und hat nach insgesamt 1:55min das Ziel erreicht. Dieses Durchhaltevermögen muss man ihm hoch anrechnen, das macht nicht jeder.
Neben Jake hat auch Yaron Seiffer die 400m absolviert. Kurz vor dem Ziel bestand noch die Hoffnung, dass das Zünden des Turbos ausreicht um einen Platz auf dem Podest zu erreichen. Leider hat sich der schlussendlich Drittplatzierte erfolgreich gegen den Angriff von Yaron wehren können. In der sehr guten Zeit von 1:35min hat Yaron somit erfolgreich den 4. Platz belegt.

Beim Schülerlauf sind im Anschluss aktuelle und ehemalige Zollberger Rennmäuse sowie der Bruder einer Rennmaus an den Start gegangen. Nathanael Seiffer kam als 20. seiner Altersklasse in 6:15min über die Ziellinie. Die beste Platzierung der aktuellen Zollberger Rennmäuse hat Luca Legner erreicht. In 6:27min absolvierte er die 1450m lange Runde. Diese Zeit reichte für den 21. Platz in seiner Altersklasse. In der gleichen Altersklasse, aber ein Jahr jünger, erlief sich Luca Klein in 7:11min einen beachtlichen 55. Rang. Dies ist besonders erwähnenswert, da er noch nie einen Wettbewerb mitgemacht hatte und auch noch nie eine annähernd so lange Strecke am Stück gelaufen ist. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!
Hannah Rädiger, ebenfalls in der Altersklasse U10 startend, erreichte mit der Zeit von 9:18min einen 68. Platz.

In der Altersklasse U12 waren die Zollberger Rennmäuse bei den Mädchen mit 3 aktuellen und einer ehemaligen Rennmaus, bei den Jungs mit Jakob Rädiger vertreten. Jakob erreichte in 7:26min das Ziel. Diese Zeit reichte in seiner Altersklasse für den 50. Platz. Beatriz Soto-Luithle, die uns erst im Frühjahr Richtung TV Nellingen verlassen hat, erzielte in 6:11min den 5. Platz. Als 35. erreichte Lena Legner in 7:05min das Ziel. Nur 5 Sekunden hinter ihr erlief sich Amelie Schwammberger den 39. Rang. Auch Leni Krämer, die jüngste der 4 Mädchen, lief die 1450m lange Strecke. Sie erreichte eine Zeit von 8:09min und damit den 57. Rang.

Erstmalig mussten Janneke Reich und Nicklas Klenk in der Klasse U14 starten. Beide schlugen sich sehr achtbar. In 7:24min hat Nicklas sogar noch Kinder des Jahrgangs 2005 hinter sich gelassen und den 44. Platz erkämpft. Janneke war mit 6:19min etwas schneller unterwegs und erreichte mit dieser Zeit einen guten 15. Platz unter allen Mädchen der Jahrgänge 2005 und 2006.

Tom Schneider und Max Spreitzenbarth, beides ehemalige Zollberger Rennmäuse, starteten als Vertreter des jüngeren Jahrgangs erstmalig in der Klasse U16. Tom erlief sich mit 5:32min einen sehr guten 8. Platz. Max war etwas schneller und erreichte den 4. Platz in 5:10min.

Neben den kleinsten Leichtathleten der TSG Esslingen, den Zollberger Rennmäusen, sowie den jugendlichen Leichtathleten, die in den Bambini und Schülerläufen starteten, waren auch noch weitere Vertreter der Leichtathletik in der TSG Esslingen beim Kirbelauf aktiv. Im Hauptlauf starteten aus der Trainingsgruppe um Bogdan, Kai und Karsten die beiden Athelten Andreas Klein und Tim Langer im Hauptlauf über etwa 7,5 Km. Beide erreichten in ihren Altersklassen einen sehr guten 7. Rang. Andreas musste in der Männerklasse dazu eine Zeit von 28:25min vorlegen. Bei den U18-Startern reichten die 32:33min von Tim zu dieser Platzierung.

Neben den Leichtathleten sind auch Rennmäuse-Eltern erfogreich beim Kirbelauf aktiv. Bernd Legner erlief sich in der Zeit von 32:02min bei den M35 den sehr guten 23. Platz. Am erfolgreichsten waren aber die Mütter Susanne Luithle (33:42min) und Nicole Pöltl (37:12min). Beide erreichten in ihrer jeweiligen Altersklasse, welche das waren wird aus datenschutzrechtlichen Gründen hier nicht erwähnt (grins!!), mit dem 3. Platz das Podest. 

 

TSG Esslingen 1898 e.V., Neuffenstraße 87, 73734 Esslingen a.N., Tel: 0711/387676, tsg(at)tsg-esslingen.de
© TSG Esslingen und
Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG