flohmarkt und mehr

Ende April noch ein Ständchen für den Chef der Waiblinger Kameraden und kurz darauf Anfang Mai ein gemeinsames Ständchen beim 50er von Detlef. Hier wollten wir aber natürlich noch etwas besonderes bieten und stellten ein kleines Programm aus Trommelstücken, Flötenensemble und altbekannten Stücken mit Ehemaligen auf die Beine während neben uns eine Bildershow lief. Trotz einiger ungeplanten Stolpersteinen ein voller Erfolg.


Und damit uns nicht langweilig wird hatten wir bereits am Wochenende danach unseren Flohmarkt auf dem Waldheim. Was schon öfter mal angesprochen wurde aber bislang nicht umgesetzt wurde leiteten wir bereits Anfang des Jahres in die Wege. Um unsere Veranstaltung zu bereichern entschlossen wir uns einen Instrumentenmarkt als zusätzlichen Bereich ins Leben zu rufen. Hierzu konnten wir auch erfreulicherweise Uwe Teuke vom Musikhaus Rauscher dazu gewinnen, der sich gerne mit einem Stand beteiligte und unter anderem für Käufer und Verkäufer als Fachmann über Wert und mögliche Instandsetzungen urteilen konnte. Dies konnten wir auch gut in unsere Werbung mit einbauen, im Musikhaus Flyer und Plakate hinterlassen und wurden sowohl vor wie auch nach der Veranstaltung mit jeweils einem Bericht in der Esslinger Zeitung erwähnt! Auch im Blättle vom Zollberg wurde über unsere Veranstaltung berichtet und da es zu Terminkollisionen mit der Kirchengemeinde kam (die ebenfalls ein Flohmarkt plante) wurde unsere Veranstaltung sogar in deren Absage eingeplant. Speziell für den Instrumentenmarkt wurden noch ca. 100 musiktreibende Vereine der Region per Mail angeschrieben. Wer also vom Flohmarkt (nicht zu vergessen die 4000 Flyer, einige Plakate und Internetwerbung) nichts wusste, der sollte uns schreiben, damit wir ihn persönlich für nächstes Jahr einladen können :-) Das Wetter passte hervorragend, so dass wohl einige Flohmarktbeschicker Angst hatten keinen Stand zu bekommen, schließlich machten mit die ersten Stände 45 Minuten vor Aufbaubeginn das Leben nicht leichter. Froh waren wir mit unseren Freunden vom Fanfarenzug Blau Weiß Esslingen und mit Unterstützung der Waiblinger Kameraden zwei unterschiedliche Musikgruppen über den späten Vormittag und Mittag musizieren lassen zu können. Insgesamt war der Ansturm so gut wie schon lange nicht mehr, einzig die Anzahl der Instrumentenstände hätte besser sein können, aber hier sind wir noch am Anfang und werden die Anregungen versuchen umzusetzen um im nächsten Jahr besser aufgestellt zu sein .

 

TSG Esslingen 1898 e.V., Neuffenstraße 87, 73734 Esslingen a.N., Tel: 0711/387676, tsg(at)tsg-esslingen.de
© TSG Esslingen und
Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG