Suche

Musikabteilung - Jahresbericht 2008

Im Jahr 2008 drehte es sich bei uns hauptsächlich um den neuen Weg der Nachwuchsarbeit und damit der Zusammenarbeit mit unserer privaten Musiklehrerin Frau Sibylle Schwer.

So hatten wir zu Jahresbeginn auch einiges in Sachen Werbung zu tun: 4000 Flyer und zahlreiche Plakate wollten verteilt werden, die Klassen der Eichendorffschule und Zollberg-Realschule besucht werden. So wurden unsere Bemühungen in der ersten Jahreshälfte mit 2 Percussion-Gruppen belohnt.

Am Landeslehrgang in unserer Turner-Musik-Akademie in Altgandersheim nahmen wir im Frühjahr durch den Ausfall des Ausbilder-Seminars leider nicht teil. Unsere Mitgliederversammlung im März brachte in diesem Jahr keine nennenswerte Änderungen. Das letzte April-Wochenende nutzten wir zusammen mit unseren Fussballer-Kollegen für unseren diesjährigen Flohmarkt. Trotz guten Wetters, vieler Flohmarktstände und zeitweiser Schwünge von Laufpublikum, können wir wohl nicht an frühere Flohmarktzeiten anknüpfen, so dass auch in diesem Jahr trotz guten Voraussetzungen bereits zur Kaffeezeit die letzten Stände abgebaut waren.

Noch vor den Sommerferien nutzten wir die Gelegenheit beim Sommerfest der Jugendfarm und dem Eichendorffschulfest uns mit unseren Instrumenten zu präsentieren und in Kooperation mit Frau Schwer den neuen Kursstart im Herbst anzukündigen.

Am Nachmittag des letzten Schultages luden wir die teilnehmenden Kinder der Kurse mit ihren Eltern und Freunden zur Abschlussveranstaltung am Café Olé ein. Dort bekamen die Kinder die Möglichkeit ihr Gelerntes vorzuführen und auch zwei vorbereitete Stücke zum ersten Mal mit uns gemeinsam zu musizieren. Nach dem gemeinsamen Grillen, konnten dann auch wir Aktive in unserer Runde die Saison zufrieden beenden.

Nachdem in der Sommerpause jeder die Gelegenheit zum Energie auftanken hatte, ging es im September auch schon direkt wieder mit der Werbephase für den neuen Ausbildungsbeginn los und auch die Teilnehmer der letzten Kurse versuchten wir wieder auf uns aufmerksam zu machen. Doch weder die Percussion-Kurse noch das neue Angebot des Blockflötenunterrichts konnten an den Erfolg der ersten Jahreshälfte anknüpfen, dennoch sind wir zufrieden bei jeweils eine kleinere Gruppe zu Stande bekommen zu haben und hoffen wieder auf größeres Interesse im nächsten Halbjahr.

Erfreulicherweise konnten wir dieses Jahr den Bundeslehrgang der Spielleute in Altgandersheim mit 3 Personen besuchen und ich denke keiner hat diese 4 Tage anspruchsvolles Musizieren bereut. Bereits am folgenden Wochenende konnten wir dann gleich zu viert am Dozentenlehrgang in Biberach teilnehmen. Wie schwierig es ist den verschiedenen Ansprüchen gerecht zu werden, konnten wir dieses Jahr deutlich spüren. Daher ist der neue Ansatz, die Teilnehmer anstatt nach Registern nach Schwierigkeitsgrad zu trennen, eine Abwechslung, dessen Ergebnis wir im nächsten Jahr mit Spannung erwarten.

Während sich unsere Anstrengungen in diesem Jahr weniger direkt auf den aktiven Spielmannszug konzentrierten, wird das kommende Jahr mit zwei besonderen Ereignissen (dem Internationalen Deutschen Turnfest in Frankfurt und dem Jubiläumskonzert unserer Biberacher Kameraden) uns besonders auch spielerisch wieder herausfordern. Auch eine Umstrukturierung im Bereich der Flöten und neue Wege den Spaß an der Musik auszuleben, haben in diesem Jahr teils ihren Anfang gefunden und werden mit Sicherheit im kommenden Jahr zu neuen Highlights führen.

Ich wünsche allen Musikern, Freunden und fleißigen Helfern des Spielmannszuges eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein neues und erfolgreiches Jahr 2009 !!!

Sascha Schnabel
Abteilungsleiter Musik

 
 
 
 
 

TSG Esslingen 1898 e.V., Neuffenstraße 87, 73734 Esslingen a.N., Tel: 0711/387676, tsg(at)tsg-esslingen.de
© TSG Esslingen und
Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG