Suche

Musikabteilung - Bericht Bundeslehrgang 2005vom 25.-28.03.2004

Bundeslehrgang 2005

Bundeslehrgang 2005Kurz vor 7 ging’s am 29.9.05 bei uns Esslinger Ulla, Sascha, Kerstin und Charlie, mit dem ICE, nach Altgandersheim zur Bundesmusikschule. Die anderen Schwaben Selina und Dieter aus Süßen und Kerstin aus Biberach fuhren mit dem Auto später los. Nach der laaaangen Reise durch fast ganz Deutschland kamen wir in der Schule an und holten unsere Schlüssel für die Zimmer.
Das gemeinsame Musizieren ging schon um 13.30 Uhr los. Wir fingen mit den Pflichtstücken an. Außerdem übten wir ein Stück, das ein neues Pflichtstück werden könnte. Kurz vor dem Abendessen, gingen Ulla, Sascha und Kerstin aus Biberach mit einigen anderen Teilnehmern zu einem Wise Guys Konzert. Kerstin und Charlie machten sich so einen schönen Abend. Sie gingen natürlich früh ins Bett (so wie das Kind jeden Abend :).

Bundeslehrgang 2005Freitag war ein ganz normaler Probentag. 7 Uhr wecken. 7.30 Uhr Frühstück. 8.30 Uhr Probe. Für unseren Kellerbewohner gab es leider kein Frühstück, da die Weckmusik ihn nicht erreichte.
Unsere Dozenten waren V. Jarunek und G. ter Voert, jr., dieser brachte neue Stücke mit. Mittags gab’s den üblichen Gang zum Westharzer Musikhaus, wo Ulla, Sascha und Kerstin Charlie das Plastikding für die Flöte kauften. Am Nachmittag stellten wir fest, dass der einzige Laden in Altgandersheim, the one and only Tante Emma Laden, geschlossen war. So haben wir aber, als gute Schwaben, Geld gespart (oder so).

Bundeslehrgang 2005Da wir bei der Nachmittagsprobe so gut waren, durften wir eine viertel Stunde früher gehen und den gemütlichen Gemeinschaftsabend mit dem Abendessen anfangen. Um das Essen zu verdauen haben wir eine Runde Tischkicker gespielt. Wir stellten fest wir könnten Weltmeister werden (*hüstelhüstel*).

Außerdem spielten wir Karten, s(ch)nackten und so weiter bis 12 Uhr. Dann ging die Sause erst richtig los, denn Charlie wurde vollstrafmündig. Wir köpften den Sekt und hörten das Geburtstaggeschenk (eine Wise Guys CD!!!!) an. Vernünftig wie wir immer sind, gingen wir dann halb 2 ins Bett.

-Samstag war Tobias Lempfer unser Dozent. Er präsentierte uns viele schöne eigene Stücke. Wir hatten eine Menge Spaß. Am Nachmittag hat das ganze Orchester Charlie knallrot werden lassen, indem sie ihr ein Geburtstagständchen sangen.- wie süß!
Bei der Abschlussbesprechung, nach dem Abendbrot, wurde bekannt gegeben, dass die Zukunft der Schule immer noch nicht sicher ist, aber anscheinend nicht mehr direkt durch den DTB getragen wird, sondern eine neuer Verein für die Trägerschaft der Bundesmusikschule gegründet werden soll. Nach der Besprechung waren wir ja gleich in der Nähe des Tischkickers. Natürlich mussten wir gleich so ein, zwei oder auch drei Runden spielen.
-Im Laufe des Abends kam unser Dozent Jarunek in den Aufenthaltsraum und spielte für uns einige bekannte Lieder auf dem Akkordeon. Das wurde auch der längste Abend an diesem WE (bis halb 4).

Am Sonntag schafften es trotzdem alle pünktlich zum Frühstück. Unter Alberts und Vlastis Leitung spielten wir noch 4 neue Stücke und noch etwas Pflichtmusik. Der Abschied wurde mit dem Stück "Time to say goodbye" etwas schmalziger. Viele Umarmungen später setzten wir uns in den Zug Richtung Heimat.

-> es war eine schöne Zeit und auch Kerstin, unser Kind, wird beim nächsten Mal wieder mit dabei sein.

--

Charlie 

 

TSG Esslingen 1898 e.V., Neuffenstraße 87, 73734 Esslingen a.N., Tel: 0711/387676, tsg(at)tsg-esslingen.de
© TSG Esslingen und
Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG