Suche

TSG II mit neuem Kapitän in der Rückrunde

27.02.11: KLB, 14. Spieltag: SV Mettingen II : TSG II 0:2 (0:1)

 

TSG 

 
1:3

 

SV Mettingen
II 

 

 

 

Mettingen (bs) - Francesco Gibaldo ist ab sofort der neue Kapitän bei der TSG Esslingen II. "Ich erwarte von meinem Kapitän, dass er sowohl als Spieler, als auch menschlich eine Vorbildfunktion repräsentiert. Sein unbedingter Siegeswille muss in jeder Sekunde spürbar sein. Außerdem darf ein Kapitän mit seinem Mundwerk die Mannschaft zwar stärken, niemals aber mit negativen Impulsen durcheinander bringen. Diese Kriterien erfüllt Francesco Gibaldo mit einer großen Souveränität und so wird das unserer jungen Mannschaft am Ende auch gut tun", so der konsequent denkende Coach.

Gegen die Reserve von Mettingen war es nicht leicht zu spielen. Vor allem dieser Acker machte es allen Spielern schwer ein technisch sauberes Spiel abzuliefern. An solchen Tagen muss dann eben jeder Zweikampf angenommen werden. Das tat die TSG weitesgehend ganz gut und belohnte sich mit 3 Punkten zu Beginn der Rückrunde.

Ron Clauß, der an diesem Tag unglücklich spielte, jedoch für die Abwehrarbeit mehrere Kilometer lief, konnte in der 20. Minute den Führungstreffer nach einem Freistoß erzielen.
Faton Ramaj, der berufsbedingt in der Vorbereitungsphase verhindert war, sich jedoch immer fit hält würdigte das Vertrauen des Trainers in der 89. Minute mit dem erlösenden 0:2.

Hervorzuheben wäre die Leistung der gesamten Mannschaft als Kollektiv und ohne jegliche Disziplinlosigkeit. Außerdem überragte sowohl Mark Stoller in der Verteidiung, als auch unser Kapitän im Mittelfeld. Als Einwechselspieler konnte Selcuk Bayraktar mit tollen Aktionen überzeugen. Wenn er jetzt noch seine Emotionen in Kontrolle halten kann, wird er sehr gute Chancen haben sich nach den Trainingseinheiten für die Startelf zu empfehlen. Der Konkurrenzkampf im Sturm wird zudem verschärft, da in den nächsten Tagen der von der Prüfungszeit geplagte Kevin Buchmann, wieder ins Training einsteigen wird.

SV Mettingen: Eine unberechenbare Truppe, die nicht ohne Grund im oberen Mittelfeld zu finden ist. Der Torwart der Mettinger ist ein großer Schwachpunkt. Auch die Disziplin lässt zu wünschen übrig. Der Trainer hat trotzdem sehr gute Arbeit geleistet, wenn man überlegt, dass die Mettinger Reserve sonst stets abgeschlagen auf den letzten Plätzen in der Tabelle zu finden war.

Schiedsrichter: Siegfried Kuhn, bewies stets, dass er die Partie im Griff hatte. Sowohl die Vorteilsauslegung, als auch seine Entscheidungen waren mit einer Trefferquote von 90 % richtig. Dass ein Schiedsrichter ohne Linienrichter nicht alles sehen kann und auch nicht innerhalb von Sekunden immer richtig entscheiden kann, müsste jedem Fußballer klar sein. Herr Kuhn kommunizierte gut, wusste die gelbe Karten im richtigen Moment einzuesetzen, und bewies auch Taktgefühl für die eine oder andere Situaton. Bravo.

Vorschau: Da am kommenden Sonntag der TSV Scharnhausen gegen den TSV Denkendorf II die Punkte gegenseitig wegnehmen werden, hat die TSG II beste Chancen wieder wichtige Punkte in der Tabelle zu sammeln und ihr Ziel "Beste Zweite" nicht aus den Augen zu verlieren.

SV Mettingen II - TSG Essl. II 0:2

Tore: 0:1 Clauß (20.), 0:2 Ramaj (89.)

TSG II: Grimme, Seifried, Stoller, Hackbarth, Bohm, Boyland (65. Ramaj), Gibaldo, Bietz, Clauß, Kilic (60. Dimitralas), Gans (60. Bayraktar)

 

TSG Esslingen 1898 e.V., Neuffenstraße 87, 73734 Esslingen a.N., Tel: 0711/387676, tsg(at)tsg-esslingen.de
© TSG Esslingen und
Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG