Suche

Oberensinger Keeper bärenstark

07.11.10: KLB, 12. Spieltag: TSG II : TSV Oberensingen II 0:0 (0:0)

 

TSG 

 
0:0

 

Wappen 

 

 

 

Esslingen - Zollberg (bs) - Die TSG II hätte mit einem Sieg wieder "Beste Zweite" sein können. Denkendorf hat unerwartet in Lichtenwald gepatzt. Doch Oberensingen wollte da nicht mitspielen. Besonders der bärenstarke Keeper der Gäste hielt mit starken Paraden die Null fest. Bei der TSG konnten leider nur Etienne Balthasar, Neuzugang Ron Clauß und Thomas Grimme mit guter Form überzeugen. In Sielmingen, mit großer Wahrscheinlichkeit auf dem "roten" Platz, muss die gesamte Mannschaft effektiver sein.

In der ersten Halbzeit machten wir den Gegner mit unnötigen Fouls und Standards stark. Die eigenen Chancen wurden teilweise kläglich vergeben. Unsere Standards waren jedoch immer wieder sehr gefährlich und es war reichlich Pech im Spiel, dass der Führungstreffer ausblieb. Oberensingen hielt sehr gut mit und konnte mit viel Kampf und Leidenschaft überzeugen.

In der zweiten Halbzeit erhöhten wir den Druck, doch dieser konnte nur bis zum 16er entwickelt werden. Es fehlte die Konzentration, aber auch die Kreativität um einfache Bälle zum nächsten Mann zu spielen und daraus Kapital zu schlagen. Die größte Chance hatte unser Neuzugang Ron Clauß, der nach dem Zuspiel des Trainers, an den oben erwähnten Keeper scheiterte.

Der TSV Oberensingen spielt mit einer "englischen" Härte und folgerichtig mit viel Leidenschaft. Mit ihrem Torwart und der eigentlich ziemlich jungen Truppe haben sie sich zu recht auf Platz 9 hochgekämpft. Auffällig war auch, dass nach einem Foul ein Oberensinger Abwehrspieler sich für die Aktion sofort persönlich entschuldigte. Die Truppe hat bislang nicht unbegründet nur eine einzige gelb-rote Karte.

Schiedsrichter Georges, Dieter war leider nicht immer auf der Höhe des Spielgeschehens. Es schien oft, dass er in vielen Situationen unsicher wirkte. Er versuchte zudem immer ohne Karten und wichtige Entscheidungen, beispielsweise ein 11 m zu pfeifen, auszukommen. Einerseits ist das ja gut gemeint, andererseits nimmt das ganze Spiel dadurch leider einen ganz anderen Verlauf. Hier wäre mehr Konsequenz und Sicherheit bei den Entscheidungen wünschenswert. Sonst war die Leistung ganz ordentlich.

TSG II: Grimme, Boyland (70. Sayyed), Bohm, Barin, Bayraktar, Clauß, Gibaldo, Balthasar, Kilic (60. Kaygisiz A.), Passen, Erkus (60. Buchmann).

 

TSG Esslingen 1898 e.V., Neuffenstraße 87, 73734 Esslingen a.N., Tel: 0711/387676, tsg(at)tsg-esslingen.de
© TSG Esslingen und
Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG