Suche

Nächste Sensation lag in der Luft

19.9.10: KLB, 5. Spieltag: TB Ruit: TSG II 3:2 (1:1)

 

 Wappen

 
3:2

 

 TSG

 

 

 

Ruit (bs) - Viele Spieler, Trainer und Betreuer begrüßten sich vor dem Spiel wie erwartet sehr freundlich. Im Spiel ging es bis auf eine Szene sehr fair zu. " Meine Jungs müssen sich einfach umdrehen, ihre Klappe halten, und mit Leistung und Toren antworten. Auch wenn diese Situation nicht mal mit einer gelben Karte geahndet wurde, so werde ich meinen Spieler, der ein tolles Spiel machte, für ein Spiel intern sperren. Wir sind auf einem sehr guten Weg in der Fairplay Tabelle ganz oben mitzuspielen, und dieses Ziel soll nicht durch unnötige Aktionen gefährdet werden ", so der strenge Coach.

Bereits in der 7. Minute landete ein abgefälschter Mischa Neumann-Schuss im Tor von TSG-Schlussmann Thomas Grimme. Unsere Mannschaft kennt das Wort "aufgeben" nicht. Das ist eine sehr große Stärke dieser jungen Truppe. Die TSG II erhöhte folgerichtig den Druck und kam zu mehreren guten Torchancen. Francesco Gibaldo, wieder mit 100 % Leistungsbereitschaft, war dem Ausgleichstreffer sehr nahe dran, aber der erste Saisontreffer lässt noch auf sich warten. " Ein toller Spieler, sehr engagiert, schnell auf den Beinen, und am wichtigsten, auch charakterlich passt er ideal in dieser Truppe rein", die Meinung des Trainers über den Neuzugang aus Deizisau.
Zurück zum Spiel: In der 28. Minute war es endlich so weit. Stephen Passen, der noch in der Kabine "abkotzte", dass er mit seinen gewohnten Stollenschuhen auf dem Kunstrasen nicht spielen durfte, erzielte den verdienten Ausgleichstreffer. Weil er ein Prinzipienmensch ist, war es logisch, dass er diesen Treffer mit dem Kopf erzielte, und die ausgeliehenen Ersatzschuhe wohl nur zum Laufen benützte. Mit dieser Ironie ging es dann auch in die Kabine.

Nun war es der TB Ruit, der böse überrascht wurde. Ein langer Ball konnte vom Ruiter Keeper nicht kontrolliert werden. Dean Boyland roch den Braten, sagte "Mahlzeit" und erzielte in der 46. Minute das völlig unerwartete Führungstor. Vielleicht kam dieser Treffer echt zu früh. Die Truppe von Eric Ahls und Benjamin Franz war nun endgültig wach. Der Meisterschaftsfavorit dominierte aufeinmal die Partie und unsere Truppe machte zu viele unnötige Fehler. " Wir haben uns zwei mal über die Außenbahn bitterböse verarschen lassen. Ein Spieler grätscht völlig unnötig und kam danach seinem Gegenspieler nicht mehr hinterher, und beim zweiten mal steht der Außenverteidiger und der Flügelspieler im Mittelfeld auf der gleichen Höhe und beide werden durch einen einfachen Doppelpass stehen gelassen. Das darf bei einer 1:2 Führung nie und nimmer passieren, wenn du eben gegen einen Favoriten spielst " so die kurze Analyse. Martin Blaschke (51.) und Bünyamin Uzun (75.) erzielten die entscheidende Treffer für den TB Ruit. Da Timo Gans und Gibaldo (80.+85.) die Latte trafen, Etienne Balthasar mit einem Distanzschuss am Ruiter Keeper scheiterte (87.) und auch weitere Chancen erarbeitet wurden, wäre ein Remis am Ende verdient gewesen.

TSGII:
Grimme, Ramaj, Gans, Passen, Hohmann (70. Lochner), Boyland (55. Dimitralas), Niebel, Balthasar, Bayraktar (60. Till), Gibaldo, Kilic

Vorschau: Am kommenden Sonntag haben wir spielfrei. Dafür spielen wir am Dienstag, den 28.9 um 18 Uhr gegen die zweite Mannschaft von Lichtenwald. Die AH Spieler Horn und Boniek könnten bei Bedarf auch mit von der Partie sein. Fehlen wird Faton Ramaj (Schicht), Etienne Balthasar (Interne Sperre), Benni Bender ( Messe), Matze Seifried (verletzt), Stefan Schnepp und Ugur Yöndemli ( Aufbauphase). Laut Kalender müssten unser Kapitän Gökhan Barin und auch der talentierte Flügelverteidiger Chris Bohm wieder vor Ort sein.

 

TSG Esslingen 1898 e.V., Neuffenstraße 87, 73734 Esslingen a.N., Tel: 0711/387676, tsg(at)tsg-esslingen.de
© TSG Esslingen und
Pixelkom | Content Management System Weblication CMS bereitgestellt von der Scholl Communications AG